Rezension zu >Glanz der Dämmerung< von Jennifer L. Armentrout


Titel: Glanz der Dämmerung, Band 3 (Reihe)

Autor: Jennifer L. Armentrout

Verlag: Harper Collins ya!

432 Seiten

Form: Print (16,99€), Ebook (14,99€)

ISBN: 978-3-9596-7166-8

Erschienen am: 1. Dezember 2017

 

Vielen Dank an Harper Collins für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier

 

 

Der Inhalt:

 

Der Krieg gegen die Titanen lässt Josie kaum zu Atem kommen.  Aber die entfesselten Mächte der Unterwelt sind das geringste Problem für Halbgöttin Josie. Ihr geliebter Seth hat sich zum allmächtigen »Göttermörder« gewandelt, stärker und gefährlicher als selbst die Olympier. Nur Josie glaubt noch daran, dass er der Finsternis widerstehen kann und auf der Seite des Lichts kämpft. Doch wenn sie falschliegt, könnte Seth das Ende für die Ära der Götter bedeuten …

 

Meine Meinung:

 

Nach dem spannenden Ende des zweiten Bandes war ich natürlich sehr gespannt, wie der dritte Teil aussehen würde, und habe mich sofort darauf gestürzt. Sofort war ich wieder in der Geschichte gefangen und an Josies Seite, die nun mehr als einzige an Seth glaubt.

 

Josie hat es oft nicht leicht, dennoch gibt sie nicht auf, auch wenn sie vieles recht schnell hinnimmt. Ich mag sie sehr, das hat sich auch im dritten Band nicht

geändert. Seth hat sich im Laufe der Geschichte sehr verändert und ich fand es toll, dass es seine Fehler einsieht und sich zu bessern versucht. Ich fand es grandios, dass er auch nach wie vor seine schelmische Ader nicht verliert, was mich auch im dritten Teil oft zum Lachen gebracht hat. Ich liebe Jennifers Schreibstil, ihre Leichtigkeit, ihren Humor und die Leidenschaft, die sie in die Zeilen zaubert (auch hier kamen solche Szenen nicht zu kurz).

 

Auch die Handlung bleibt nach wie vor spannend, auch wenn es hin und wieder etwas langatmigere Szenen gibt. Dennoch wollte ich das Buch kaum aus der Hand legen und natürlich unbedingt wissen, wie es nun mit Seth und Josie weitergeht. In diesem Teil hätte ich mir etwas mehr Tiefe gewünscht, was die Welt um die Liebesgeschichte angeht, und auch die Nebencharaktere blieben für mich etwas blass, da wieder neue Personen hinzugekommen sind. Gegen Ende gab es wieder einen ordentlichen Paukenschlag und ich war doch etwas überrascht, dass es sich hierbei nicht um das Finale dieser Reihe handelt. Umso mehr freue ich mich nun aber auf noch einen Band in dieser wunderbaren Welt, von der ich mich ohnehin nicht trennen wollte.

 

Fazit:

 

„Glanz der Dämmerung“ ist ein gelungener dritter Teil, der wieder etliche leidenschaftliche Momente, viel Gefühl und eine spannende Handlung bereithält. Ich hätte mir ein wenig mehr Tiefe gewünscht, was die Nebencharaktere angeht, und an manchen Stellen hätte es rasanter zugehen können, doch im Großen und Ganzen habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt. Ich vergebe 4/5 Leseeulen und eine Kaufempfehlung für alle, die bereits die ersten zwei Bände gelesen haben.