Rezension zu >Schlaflos in Manhattan< von Sarah Morgan


Titel: Schlaflos in Manhatten, Band 1 (Reihe)

Autor: Sarah Morgan

Verlag: Harper Collins (mtb)

223 Seiten

Form: Print (9,99€), Ebook (8,99€)

ISBN: 978-3-956-49607-3

Erschienen am: 6. Februar 2017

 

Vielen Dank an Harper Collins für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier:

 

https://www.harpercollins.de/mira/schlaflos-in-manhattan

 

Der Inhalt:

 

Nette Freunde, ein riesiges Apartment, ein toller Job. Die Liste der Dinge, die eine junge Frau in New York erreicht haben sollte, hat Paige in allen Punkten abgehakt. Bis sie plötzlich von der Karriereleiter stürzt. Auf einmal ist der Bruder ihrer besten Freundin der einzige, der ihr Leben wieder in Ordnung bringen kann. Schon früher hat sie vergeblich für den Draufgänger Jake geschwärmt – und je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto klarer wird ihr, was auf ihrer New-York-Liste noch fehlt: Die perfekte Liebesgeschichte …

 

Meine Meinung:

 

Cover und Klappentext hatten mich schnell davon überzeugt, dass dieses Buch genau in mein Beuteschema passt. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht!

 

Der angenehme, flüssige und wirklich bildhafte Schreibstil der Autorin hat es mir leicht gemacht, in die Geschichte zu finden. Ich hatte kaum angefangen, schon flogen die Seiten dahin und ich verliebte mich von Zeile zu Zeile mehr in dieses schöne Buch. Zwischendurch schien es mir fast so, als wäre ich direkt dabei und würde mit Paige durch die Straßen New Yorks streifen. Das wird also definitiv nicht mein letztes Buch der Autorin gewesen sein.

 

Neben dem Schreibstil gefielen mir vor allem die Charaktere richtig gut. Allen voran natürlich Paige, mit der ich mich vom ersten Satz an identifizieren konnte. Sie ist liebenswert, authentisch und einfach sympathisch – aber das sind sie alle. Sarah Morgan hat ein Händchen dafür, realistische und lebendige Figuren zu entwerfen, die vor allem viel Tiefe aufweisen. Sie alle haben ihre Ecken und Kanten, was sie aber nur noch sympathischer macht. Das hat mir hier besonders gut gefallen, denn dadurch wirkten sie auf mich eher wie Freunde, die ich kenne und sehr mag.

 

Und auch die Geschichte an sich konnte mich überzeugen. Es war spannend, sodass ich immer wissen wollte, wie es weiter geht. Es war durch die spritzigen Dialoge erfrischend und sehr humorvoll, was mir einige laute Lacher entlockte. Und es war emotional. Gefühle spielen in diesem Buch eine wichtige Rolle und ich habe ein ganzes Spektrum an Emotionen durchlebt. Ich habe gelacht, gelitten, war betroffen und gerührt – insgesamt also eine Mischung, die für mich perfekt war.

 

Fazit:

 

„Schlaflos in Manhatten“ ist ein wundervolles Buch für zwischendurch. Es hält tolle, authentische Charaktere, einen fantastischen Schreibstil und eine spritzige und sehr emotionale Handlung bereit. Ich bin schon richtig gespannt auf die anderen beiden Teile. Ich vergebe 5/ 5 Leseeulen und eine absolute Kauf- und Leseempfehlung.