Rezension zu >Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung< von Stefanie Hasse


Titel: Ich bin deine Bestimmung, Schicksalsbringer Band 1 (Reihe)

Autor: Stefanie Hasse

Verlag: Loewe

416 Seiten

Form: Print (16,95€), Ebook (9,99€)

ISBN: 978-3-7855-8569-6

Erschienen am: 24. Juli 2017

 

Vielen Dank an Loewe für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier

 

 

Der Inhalt:

 

Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen ...

 

Meine Meinung:

 

Als ich das Cover das erste Mal sah, wusste ich, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss, und als es dann überraschenderweise auch noch unangekündigt in meinem Briefkasten lag, war ich total aus dem Häuschen und stürzte mich neugierig in die Geschichte. Ich kann nur sagen, dass mich Steffi nicht enttäuscht hat!

 

Das Buch beginnt in meinen Augen recht sanft, was aber keine Kritik sein soll, denn so konnte ich mich erst einmal in die Figuren „einfühlen“, sie kennen (und lieben) lernen und mich mit der Materie vertraut machen. Durch die kleinen kursiven Passagen, die sehr mysteriös sind, wurde die Spannung von Anfang an eingebaut und ich war wie gefangen in Kieras Geschichte, konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich wissen musste, wie es weitergeht. Das lag vor allem auch an Steffis wunderbarem Schreibstil, der flüssig, humorvoll und fesselnd ist, wodurch die Seiten nur so dahinflogen. Die Figuren sind der Autorin ebenfalls sehr gelungen. Sie sind facettenreich und mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitet, sodass jede von ihnen ihren ganz eigenen Charakter hat, was sie authentisch erscheinen lässt – allen voran natürlich Kiera, die ich schnell in mein Herz geschlossen hatte. Sie ist eine tolle, starke Protagonistin, die aber auch ihre Ecken und Kanten hat und Fehler macht, was sie nur noch sympathischer erscheinen lässt.

 

Die Handlung ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend und gut durchdacht. So lernt man nicht nur die Charaktere nach und nach kennen, sondern nähert sich auch dem Geheimnis, das die Münze umgibt, langsam an, was mir besonders gut gefallen hat, denn hier wird man nicht einfach ins kalte Wasser geworfen. Die Erklärungen hinter diesem Geheimnis haben mich gefesselt und die Wendungen, die die Autorin eingebaut hat, konnten mich überraschen – so eine Entwicklung hatte ich nicht erwartet, weshalb ich mich nun nur noch mehr auf den zweiten Teil freue.

 

Fazit:

 

„Ich bin deine Bestimmung“ ist ein gelungener und fesselnder Auftakt zur Schicksalsbringer-Dilogie. Ein toller Schreibstil, authentische Charaktere, eine gut durchdachte Handlung und eine wundervolle Mischung aus Romanze, Schicksal und Spannung machen dieses Buch zu einem wahren Pageturner. Ich vergebe 5/5 Leseeulen und freue mich auf den zweiten Teil!