Rezension zu >Let's Play: Verspieltes Herz< Jennifer Wolf


Titel: Let’s Play: Verspieltes Herz (Einzelband)

Autor: Jennifer Wolf

Verlag: Impress

275 Seiten

Form: Ebook (3,99€)

ISBN: 978-3-646-60310-1

Erschienen am: 5. Januar 2017

 

Vielen Dank an Impress für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch erfahrt ihr hier:

 

https://www.carlsen.de/epub/lets-play-verspieltes-herz/84939

 

 

 

 

 

Der Inhalt:

 

**Die wahre Liebe kennt kein Game over…**

 

Seit der 22-jährigen Helena Sorrento das Herz gebrochen wurde, weiß sie, dass die Liebe kein Spiel ist und dass das Herz ein Organ darstellt, das es ganz besonders zu schützen gilt. Alles, was sie ihren Gefühlen jetzt noch erlaubt, ist das Eintauchen in dramatische Liebesromane und der Nervenkitzel beim Zuschauen von Let’s Playern – Online-Gamern, die einen direkt in ihre Spieler-Welten mitnehmen. Wie Tausende anderer Frauen schwärmt sie dabei vor allem für den charmanten Let’s-Player Aiden, dessen Stimme alles in ihr zum Stillstehen bringt. Zu gerne würde sie wissen, welcher Mann sich hinter den humorvollen und doch stets so tiefsinnigen Kommentaren verbirgt – und warum er sich seinen Fans nie zeigt…

 

Meine Meinung:

 

Da ich die Jahreszeiten Reihe liebe, war ich sehr gespannt auf das neue Buch von Jennifer Wolf. Das Cover und der Klappentext haben mich neugierig gemacht. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert!

 

Bei Let’s Play handelt es sich um eine Liebesgeschichte, die unter die Haut geht. Die Story ist unheimlich emotional und dramatisch, sodass ich mir hin und wieder ein Tränchen verdrücken musste. Die Charaktere sind so detailliert und facettenreich gestaltet, dass sie authentisch und real wirken. Helena und Aiden erscheinen mir mittlerweile eher wie Freunde als wie Buchfiguren. Ich konnte ihr Handeln stets nachvollziehen und mich gut in sie hineinversetzen. Besonders Helena hat es mir angetan. Sie ist eine starke junge Frau, die eine schwierige Vergangenheit hinter sich hat und deshalb an sich zweifelt. Sie ist eine Figur mit Ecken und Kanten. Dadurch wirkt sie dynamisch und lebendig. Aber auch Aiden ist ein Charakter, der mir sofort sympathisch war. Auf ihn treffen all die Eigenschaften ebenfalls zu. Ich konnte seine Gedanken und sein Handeln verstehen, habe mit ihm mitgefühlt und kann verstehen, warum ihm die Herzen seiner Follower reihenweise zufliegen – meins hat er jedenfalls für sich gewonnen.

 

Dieses Buch zu lesen hat einfach unglaublich viel Spaß gemacht. Das lag nicht nur an den tollen Protagonisten und Nebenfiguren, der spannenden, dramatischen und emotionalen Story oder dem gut durchdachten Plot, sondern vor allem auch an Jennifer Wolfs fantastischem Schreibstil. Ich liebe ihre lockere, flüssige und vor allem witzige Art. Der Humor in diesem Buch ist für mich etwas ganz Besonderes. Es gab so viele Stellen, bei denen ich herzhaft lachen musste, bei denen ich emotional berührt wurde und die mich den Atem anhalten ließen, dass ich dieses Buch nur als kleines Highlight bezeichnen kann.

 

Vielen Dank, liebe Jennifer, für diese wunderschöne Geschichte!

 

Fazit:

 

„Let’s Play“ ist eine Liebesgeschichte, die nicht nur viele Emotionen und einige dramatische Wendungen bereithält, sondern die vor allem durch lebendige Charaktere, eine spannende Handlung und einen humorvollen Schreibstil überzeugen kann. Für mich ist sie ein kleines Highlight! Ich vergebe 5/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle, die witzige, gefühlvolle und fesselnde Romanzen mögen – am besten alles in einem :)