Rezension zu >Furious Rush: Verbotene Liebe< von S. C. Stephens


Titel: Furious Rush: Verbotene Liebe, Band 1 (Reihe)

Autor: S. C: Stephens

Verlag: Goldmann

521 Seiten

Form: Print (12,99€), Ebook (9,99€)

ISBN: 978-3-4424-8381-5

Erschienen am: 20. März 2017

 

Vielen Dank an Goldmann für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier

 

Der Inhalt:

 

Geschwindigkeit liegt Mackenzie im Blut. Als Tochter der berühmten Cox-Familie möchte sie es in ihrem ersten Jahr auf der Motorradrennbahn allen beweisen. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – arrogantes Ausnahmetalent und ausgerechnet Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen. Doch Kenzie stellt fest, dass sie alles andere als immun gegen seinen Charme ist. Und dass sie beide etwas verbindet, das größer ist als der alte Hass, die Eifersucht und ein lebensgefährlicher Wettkampf ...

 

Meine Meinung:

 

Auf dieses Buch habe ich mich schon lange gefreut, denn das Cover ist einfach wunderschön und der Klappentext macht neugierig auf die Geschichte, die außerdem noch perfekt in mein Beuteschema passt.

 

Das war nicht mein erstes Buch der Autorin und meine Erwartungen waren dementsprechend hoch, doch sie wurden erfüllt. Wie auch in ihrer Reihe zuvor hat S. C. Stephens tolle Charaktere geschaffen, die wunderbar detailliert beschrieben sind. Beide Protagonisten waren mir auf Anhieb sympathisch und mit Kenzie konnte ich mich gut identifizieren. Ich mochte ihre Gedankengänge sehr, konnte mich in sie hineinversetzen und ihre Reaktionen nachvollziehen, sodass ich mich an ihrer Seite sehr wohl gefühlt habe. Und auch Hayden hat sich in mein Herz geschlichen. Er ist ein sehr interessanter Charakter, der durch seine geheimnisvolle Art wohl jedes Frauenherz höher schlagen lässt.

 

Die Story ist wirklich spannend und lässt die Seiten dahin fliegen. Die Autorin hat eine tolle, fesselnde Geschichte geschaffen, die emotional, actiongeladen und dramatisch ist. Dennoch hat das ewige Hin und Her zwischen den Protagonisten und die Schwierigkeiten, die sich durch ihr Zusammensein ergeben, manche Passagen etwas langatmig wirken lassen, sodass ich das Buch hin und wieder zur Seite gelegt habe. Dennoch hat mir die Geschichte wirklich gut gefallen und ich freue mich schon auf den zweiten Teil, der hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten lässt, denn insgesamt konnte die Autorin mich mit dieser Story überzeugen.

 

Fazit:

 

„Furious Rush“ ist ein spannender, gefühlvoller und dramatischer Auftakt, der mich mit vielen Fragen zurück lässt und dem zweiten Teil entgegen fiebern lässt. Die dynamischen Charaktere, der packende Schreibstil und die fesselnde Story machen dieses Buch trotz einiger Längen zu etwas Besonderem, das nicht nur für Motorradfreunde ein Genuss ist. Ich vergebe 4,5/5 Leseeulen und eine klare Kaufempfehlung.