Rezension zu >Forbidden Love Story< Anna Savas


Titel: Forbidden Love Story: Weil ich dir begegnet bin (Einzelband)

Autor: Anna Savas

Verlag: Impress

330 Seiten

Form: Ebook (e,99€)

ISBN: 978-3-646-60329-3

Erschienen am: 1. Juni 2017

 

Vielen Dank an Impress für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch erfahrt ihr hier:

 

https://www.carlsen.de/epub/forbidden-love-story-weil-ich-dir-begegnet-bin/87341

 

Der Inhalt:

 

**Kann Liebe wirklich falsch sein?**

 

Schon als Vesper dem gut aussehenden Alex zum ersten Mal über den Weg läuft, fühlt sie sich unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Seine leuchtend grünen Augen scheinen direkt in ihr Herz zu blicken und sein umwerfendes Lächeln bringt sie dazu, den ganzen Mist um sie herum zu vergessen. Zumindest für einen kurzen Moment – bis Vesper Alex bei einem Abendessen wiedersieht, das ihre Mutter mit ihrem neuen Verlobten und dessen Tochter ausrichtet. Als sich dort herausstellt, wer Alex wirklich ist, wird ihnen klar, dass ihre Liebe niemals sein darf… aber Gefühle lassen sich nichts vorschreiben.

 

Meine Meinung:

 

Auf dieses Buch habe ich mich seit der Leipziger Buchmesse gefreut, seit ich das Cover das erste Mal sah. Ich war sofort verliebt und wusste, dass mich diese Geschichte verzaubern würde. Und genau so war es dann auch. Ich habe jedes Wort verschlungen!

 

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Die Story ist jugendlich, leicht und einfach perfekt für zwischendurch. Die Charaktere waren gut gezeichnet und obwohl ich die Protagonistin an der ein oder anderen Stelle nicht ganz verstehen konnte und sie naiv fand, habe ich sie schnell in mein Herz geschlossen. Mit zarten siebzehn Jahren sieht man eben nicht immer über seinen eigenen Tellerrand und ich kann nachvollziehen, dass sich Vesper von ihren Eltern allein gelassen fühlt, deswegen nehme ich ihr ihre zickigen Reaktionen auch nicht übel. Schön fand ich, dass sie sich über das gesamte Buch hinweg weiterentwickelt, was ihre Figur sehr dynamisch erscheinen lässt. Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen, obwohl ich über Alex doch gern noch etwas mehr erfahren hätte und er in vielen Punkten etwas blass blieb. Dennoch ist er ein toller Protagonist, der sich wohl in jedes Leserherz schleichen wird.

 

Was den Plot angeht, habe ich allerdings einen großen Kritikpunkt. Natürlich verstehe ich, dass die Voraussetzungen für die Liebesgeschichte nicht unbedingt optimal sind, aber ich kann wirklich überhaupt nicht nachvollziehen, weshalb aus diesem „Hindernis“ ein solches Drama gemacht wird, denn so schlimm finde ich es wirklich nicht (dazu nicht allzu viel, um nicht zu spoilern). Es ist klar, dass genau dieser Umstand der Geschichte ihre Spannung verleiht, und ich könnte über diesen Kritikpunkt im Grunde auch hinwegsehen, WENN die Endlösung nicht so furchtbar einfach gewesen wäre. Da hätte ich mir ein wenig mehr Drama, ein paar heftige Reaktionen und einfach mehr Zeit (bzw Seiten) gewünscht, denn im Grunde war mir das Ende dann doch zu unkompliziert – zumindest, wenn man es im Vergleich zum Rest der Geschichte sieht.

 

Aber dennoch habe ich diese Story sehr genossen und gern gelesen J

 

Fazit:

 

„Forbidden Lovestory“ ist eine schöne Liebesgeschichte mit authentischen Charakteren, die sich weiterentwickeln, einem wundervollen Schreibstil und einigen dramatischen Momenten. Gestört hat mich nur das doch sehr unkomplizierte Ende. Ich vergebe 4/ 5 Leseeulen und freue mich riesig auf weitere Bücher der Autorin!