Rezension zu >Dark Wings: Zwischen Licht und Schatten< Kat Reid


Titel: Dark Wings: Zwischen Licht und Schatten (Einzelband)

Autor: Kat Reid

Verlag: Forever

453 Seiten

Form: Ebook (4,99€)

ISBN: 978-3-95818-185-4

Erschienen am: 1. Mai 2017

 

Vielen Dank an Forever für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch erfahrt ihr hier:

 

http://forever.ullstein.de/ebook/dark-wings/

 

Der Inhalt:

 

Fio weiß, dass sie besser die Finger von dem heißen Typen lassen sollte, den sie auf ihrem Heimweg in der U-Bahn kennenlernt. Als er jedoch wenig später ihr Leben vor zwei Angreifern rettet und sie im Gegenzug um ein Date bittet, kann sie ihrem Retter den Wunsch nicht ausschlagen. Sie ahnt nicht, dass Zac sie nur als Mittel zum Zweck sieht – und dass ihre Vergangenheit ein düsteres Geheimnis birgt, das sie nur mit seiner Hilfe aufdecken kann. Denn die Attacke war kein Zufall, und nicht nur Fios Leben, sondern auch ihre Seele ist in Gefahr …

 

Meine Meinung:

 

Klappentext und Cover hatten mich schnell davon überzeugt, dass ich dieses Buch lesen muss. Erwartet habe ich eine spannende Geschichte mit prickelnden Momenten und einer fesselnden Liebesgeschichte. Enttäuscht wurde ich nicht, aber ich muss zugeben, dass sich das Buch für mich doch etwas in die Länge gezogen. Woran das lag, kann ich gar nicht genau benennen, denn der Schreibstil hat mir gut gefallen, auch wenn ich mir an der ein oder anderen Stelle ein paar Details mehr gewünscht hätte, denn so konnte ich mir manche Szenen nur schwer vorstellen.

 

Auch zur Protagonistin konnte ich keine richtige Bindung aufbauen, obwohl ich ihre Reaktionen nachvollziehbar und authentisch fand. Ihre Art hat es mir hin und wieder aber etwas schwer gemacht und sie erschien mir manchmal etwas zu naiv. Dennoch war mir Fio sympathisch und ich habe ihre Geschichte gern verfolgt, denn die Autorin hat es geschafft, bekannte Themen neu zu beleuchten und spannend auszubauen, sodass ich immer wissen wollte, wie es weiter geht. Der Spannungsbogen ist gut durchdacht, doch zwischen den einzelnen Höhepunkten fehlte mir der Wind in den Segeln, der die Geschichte trotz der ruhigeren Szenen vorangetrieben hätte. Viele Sequenzen waren mir etwas zu oberflächlich beschrieben, sodass ich mich nicht richtig einfühlen konnte

 

Besonders gefallen hat mir an diesem Buch aber die Chemie, die zweifelsohne zwischen Fio und Zac herrscht und die für einige sehr sinnliche Momente sorgt. Die Anziehungskraft ist deutlich zu spüren und war so gut beschrieben, dass ich jedem Zusammentreffen der beiden Protagonisten entgegen gefiebert habe. Zac ist ein Charakter, der mich schnell für sich gewinnen konnte und der durch seine geheimnisvolle Art eine tolle Dynamik in die Story bringt.

 

Fazit:

 

„Dark Wings“ hält eine faszinierende Geschichte bereit, die mich durch einen tollen Schreibstil und eine spannende Story fesseln konnte. Auch die Anziehungskraft zwischen den Protagonisten und die sinnlichen Szenen haben mir gut gefallen. Allerdings gab es für mich zu viele Längen, sodass ich mich an manchen Stellen etwas schwer getan habe und das Buch zur Seite legen musste . Ich vergebe deshalb 3/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung an alle, die etwas dunklere Engelsgeschichten mögen.