Rezension zu >Bitter & Sweet: Verlorene Welt< von Linea Harris


Titel: Verlorene Welt, Bitter & Sweet Band 3 (Reihe)

Autor: Linea Harris

Verlag: Piper (Ivy)

384 Seiten

Form: Print (12,99€), (Ebook (9,99€)

ISBN: 978-3-492-70423-6

Erschienen am: 3. April 2017

 

Vielen Dank an Piper für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier

 

 

Der Inhalt:

 

Kurz vor dem Ende der Sommerferien bekommt Jillian einen besorgniserregenden Brief von der Verborgenenorganisation. Sie wird zu einer Anhörung vorgeladen, bei der geklärt werden soll, ob sie eine Hexe oder ein Dämon ist. Und ihr Leben wird noch komplizierter, als das dritte Schuljahr an der Winterfold Akademie beginnt. Jillians Exfreund Ryan geht ihr offensichtlich aus dem Weg und ist zudem immer häufiger mit einer hübschen Vampirin zu sehen, die Jillian das Leben schwer macht. Plötzlich taucht ein Gerücht auf, das die ganze Akademie ins Chaos stürzt und Jillian zum Verhängnis werden könnte. Währenddessen plant der dunkle Dämonenfürst Leviathan bereits seinen nächsten Schachzug, um die Welt unter seine dunkle Herrschaft zu stürzen ...

 

Meine Meinung:

 

Was habe ich dem Erscheinen des dritten und letzten Bandes der Bitter & Sweet Reihe entgegen gefiebert! Da ich den ersten und zweiten Teil verschlungen habe und sie mir so gut gefallen haben, wusste ich, dass ich auch den dritten Band lieben würde. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht!

 

Kaum angefangen war ich ruckzuck wieder mitten in der Geschichte angelangt und gefangen. Das Buch war innerhalb weniger Stunden ausgelesen (was Segen und Fluch zugleich war, denn eigentlich wollte ich die Reihe gar nicht so schnell beenden, aber das Finale war einfach zu spannend!). Der Schreibstil der Autorin war gewohnt flüssig, emotional und beschreibend, sodass ich mir die Figuren, Orte und Handlungen vorstellen konnte und mich als Teil dieser Welt gefühlt habe. Die Charaktere habe ich inzwischen fest in mein Herz geschlossen. Jeder von ihnen ist etwas Besonderes und mit so viel Liebe zum Detail gestaltet, dass ich mich ihnen allesamt nahe fühle – ob nun sympathisch, oder nicht.

 

Die Handlung ist wie auch bei den Vorgängern spannend, gut durchdacht und nie langweilig. Beim finalen Kampf musste ich die Luft anhalten, so sehr steckte ich im Geschehen! Das Buch konnte ich wirklich kaum aus der Hand legen! Man merkt, dass sich die Protagonisten weiterentwickelt haben, aber natürlich gibt es auch in diesem Teil wieder Probleme, die es zu bewältigen gilt. Mir hat gefallen, dass die Autorin auf die ein oder andere Beziehung, die in der Vergangenheit noch nicht richtig beleuchtet wurde, eingegangen ist. Außerdem fand ich es wirklich toll, dass Jillian oft selbst die Initiative ergreift, wenn es etwas zu regeln gibt, was sie mir direkt noch sympathischer gemacht hat.

 

Fazit:

 

„Verlorene Welt“ ist ein krönender Abschluss der Bitter & Sweet Reihe. Spannung, Emotionen, Humor und ein actiongeladenes Finale runden meinen Eindruck ab und bilden für mich das perfekte Ende dieser Trilogie. Ich vergebe 5/5 Leseeulen und freue mich riesig auf das Spin-Off!