ღRezension zu >Zodiac: Weg der Sterne< von Romina Russellღ


Titel: Zodiac: Weg der Sterne, Band 2 (Reihe)

Autor: Romina Russell

Verlag: Ivi

368 Seiten

Form: Print (16,99€), Ebook (12,99€)

ISBN: 978-3-492-97365-6

Erschienen am: 1. April 2016

 

Vielen Dank an Ivi für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier:

 

https://www.piper.de/buecher/zodiac-weg-der-sterne-isbn-978-3-492-70382-6

 

Der Inhalt:

 

Um ihre Heimat zu retten und die Galaxie vor dem 13. Haus zu schützen, hat die junge Rho alles in eine Waagschale geworfen - und verloren. Nach schweren Verlusten, Vorwürfen und Demütigungen hat sie nun die Chance, ein ruhiges Leben im Flüchtlingscamp im Haus Steinbock zu führen. Doch Rho kann die schrecklichen Verbrechen der Terrorgruppe Marad nicht vergessen - ebensowenig wie den Hüter des 13. Hauses, Ochus, der sie immer wieder in ihren Alpträumen heimsucht. Als sich Berichte über Angriffe der Marad häufen und Rho eine mysteriöse Nachricht erreicht, weiß sie, dass sie handeln muss, bevor Zodiac im Chaos versinkt. Rho begibt sich auf eine gefährliche Suche nach der Wahrheit, die sie durch die ganze Galaxie führen wird.

 

Meine Meinung:

 

Ach ja. Ich erinnere mich noch zu gut, wie sehr ich von Band 1 begeistert war. Und dann kam Band 2 unerwartet zu mir geflattert und ich war natürlich sehr gespannt, ob der Folgeband mit seinem Vorgänger mithalten könnte. Die Autorin hat mit ihrer Geschichte eine Welt erschaffen, die mich unglaublich fasziniert, weil sie so vielschichtig und ausgeklügelt ist. Und so ist es auch immer noch.

 

Der Einstieg fiel mir sehr leicht, was vor allem daran lag, dass die Autorin noch einmal kurz und bündig alle wichtigen Geschehnisse aus Band 1 zusammenfasste. So kann man in die Geschichte auch getrost wieder einsteigen, wenn man Band 1 schon vor einer ganzen Weile gelesen hat. Auch dieses Mal schafft es Romina Russel wieder ihre geschaffene Welt detailliert zu beschreiben, sogar noch ein bisschen mehr als im ersten Teil. Sie gehrt mehr auf die einzelnen Planeten ein, was für mich einfach wundervoll zu lesen war, da ich ein echter Fan ihrer Welt bin. Im zweiten Teil erfährt man nun auch mehr über „Zodiac“ und Rhos Mutter, so dass das Hintergrundwissen des Lesers stetig wächst und sich einige Puzzleteile zusammenfügen.

 

Auch die Handlung fand ich wieder spannend, obwohl es dieses Mal zu Beginn etwas langsamer losging und sich die ersten Kapitel ein bisschen zogen. Doch kaum hat man diese Passagen überwunden, folgen die Geschehnisse Schlag auf Schlag und die Geschichte nimmt Fahrt auf. Dabei kommt auch die Action wieder nicht zu kurz. Gleichzeitig spielt aber auch Rhos Gefühlswelt eine große Rolle, die dem Leser durch die Ich-Perspektive natürlich sehr nah gebracht wird. Das hat mir wieder sehr gut gefallen. Allerdings muss ich sagen, dass ich mich in diesem Teil mit Rho hin und wieder ein wenig schwer getan habe, weil sie innerlich so zerrissen schien und nicht recht über ihren Schatten springen konnte. Ich hoffe, sie lernt das im nächsten Band. Ich bin jedenfalls sehr gespannt!

 

Fazit:

 

„Weg der Sterne“ ist ein würdiger und gelungener zweiter Teil der „Zodiac“ Reihe. Die Spannung und Action kommt auch in diesem Band nicht zu kurz. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt bildhaft, atmosphärisch und einfach fesselnd und führte mich noch tiefer in ihre fantastische Welt. Für mich gab es in diesem Teil aber kleinere Schwächen. Ich vergebe 4,5/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle Liebhaber von spannender, actionreicher Sci-Fi-Fantasy.