ღRezension zu >Unter den drei Monden< von Ewa A.ღ


Titel: Unter den drei Monden

Autor: Ewa A.

Verlag: Dark Diamonds

515 Seiten

Form: Ebook (4,99€)

ISBN: 978-3-646-30003-1

Erschienen am: 28. Oktober 2016

 

Vielen Dank an Dark Diamonds für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch erfahrt ihr hier:

 

https://www.carlsen.de/epub/unter-den-drei-monden/84787

 

Der Inhalt:

 

**Eine Liebesgeschichte, die geradewegs unter die Haut geht…**

 

Die 19-jährige bildhübsche Kadlin ist die einzige Tochter des Stammeshäuptlings der Smar. Keine leichte Rolle für eine fast erwachsene Frau, die nach den Regeln ihres Volks längst verheiratet sein sollte. Doch anstatt dass sie sich wie alle anderen Mädchen auf dem Sonnenfest nach einem Mann umsehen darf, wurde ihre Hand bereits dem Stammessohn der herrschsüchtigen Ikol versprochen. Eigensinnig wie sie ist, geht sie dennoch hin, um dort den einzigen Mann zu umgarnen, der ihr Schicksal wenden könnte: Bram, den stattlichen Kriegersohn des Feindesstamms. Allerdings läuft nicht alles nach Plan und ehe sich Kadlin versieht, muss sie als Knabe verkleidet flüchten. Dabei landet sie ausgerechnet in Brams Trainingslager, wo dieser junge Krieger auf ihre Mannesprüfung vorbereitet…

 

Meine Meinung:

 

Der Klappentext hat mich zusammen mit dem wunderschönen Cover sehr neugierig gemacht und so stürzte ich mich gleich ins Abenteuer. Doch dann war ich anfangs ein wenig überrumpelt, weil mir der Einstieg ins Buch nicht leicht fiel. Besonders die vielen Namen, Bezeichnungen, Stämme und Besonderheiten haben es mir nicht ganz leicht gemacht und das Buch zog sich zu Beginn für mich in die Länge. Ich musste oft zurückblättern, um dem Geschehen noch einigermaßen folgen zu können, sodass ich dann leider den Fehler gemacht habe und das Buch eine Weile zur Seite legte. Und das tut mir jetzt im Nachhinein doch leid, denn eigentlich steckt eine wirklich wundervolle, spannende, fantastische Geschichte dahinter, die mit viel Charme und Witz geschrieben wurde.

 

Der zweite Anlauf gelang mir etwas besser und ich blieb dran, obwohl ich mich mit den oben genannten Dingen auch dieses Mal wieder schwer tat. Aber als ich diese Hürde überwunden hatte, lief es gleich viel besser und die Seiten flogen dahin. Ganz plötzlich hat mich die Handlung dann so gepackt, dass ich das Buch in einem Rutsch auslesen musste. Die Autorin schreibt wunderbar flüssig, mit viel Humor und so fesselnd, dass ich das Buch später nicht mehr aus der Hand legen wollte. Die Charaktere sind mir allesamt sympathisch und ans Herz gewachsen, denn durch den Perspektivwechsel konnte ich auch einige Nebencharaktere besser kennenlernen. Und auch die neue Welt hat mir sehr gut gefallen, was vor allem an den interessanten Tieren, den wundervollen Beschreibungen der Natur und den Gebräuchen der Stämme lag.

 

Fazit:

 

„Unter den drei Monden“ ist eine schöne, fesselnde Geschichte mit einem – für mich – leider schwierigen Start. Dennoch konnte mich die Geschichte schließlich durch die fantastische Welt, die authentischen Figuren und die passende Mischung aus Spannung und Humor überzeugen. Ich vergebe 4/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle Fans von romantischer Fantasy mit einer neuen Welt.