ღRezension zu >This is not a Love Story< von Holly Bourneღ


Titel: This is not a Lovestory (Einzelband)

 

Autor: Holly Bourne

 

Verlag: dtv

 

512 Seiten

 

Form: Print (7€), Ebook (4,99€)

 

ISBN: 978-3-423-42252-9

 

Erschienen am: 27. Mai 2016

 

Vielen Dank an dtv für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier:

 

http://www.dtv-dasjungebuch.de/buecher/this_is_not_a_love_story_42252.html

 

Der Inhalt:

 

An die wahre Liebe oder gar an Seelenverwandtschaft hat die 17-jährige Penny nie geglaubt. Bis sie eines Abends bei einem Konzertbesuch auf Noah trifft. Wie ein Magnet fühlt sie sich von ihm angezogen - und Noah geht es anscheinend nicht anders. Sie spürt die gewaltige Kraft der Gefühle und lässt Noah doch mit dem ihr eigenen Sarkasmus abblitzen. Erst als sie sich ein paar Monate später wiedersehen, ist klar: Penny und Noah können nicht voneinander lassen. Doch je näher sie sich kommen, desto gefährlicher scheint ihre Leidenschaft für sie und ihre Umgebung zu sein . . . Ist diese Liebe zu groß für sie?

 

Meine Meinung:

 

„This is not a love story“ hat mich durch den interessanten Klappentext neugierig gemacht. Ich habe eine verzwickte Liebesgeschichte erwartet, die ein paar Probleme mit sich bringt, und wurde auch nicht enttäuscht.

 

Die Liebe zwischen Penny und Noah ist nicht einfach und wird auch ein keiner Stelle irgendwie verschönt oder überspitzt dargestellt. Beide Protagonisten müssen sich mit dem Leben, seinen Problemen und der Liebe auseinandersetzen. Die Geschichte befasst sich nicht nur mit der Leichtigkeit der Liebe, sondern auch mit ihren Schwierigkeiten. Die Protagonisten stoßen immer wieder auf Hürden, die sie zu überwinden versuchen. Dadurch kam mir die Geschichte sehr realistisch und lebensnah vor. Zusammen mit dem schönen, leichten Schreibstil der Autorin, flog ich durch die Seiten und habe das Buch zum Großteil sehr genossen.

 

Das Konzept, das die Autorin da geschaffen hat, ist faszinierend und hat ein tolles, beflügelndes Ende versprochen. Aber leider war dieses nicht so, wie ich es mir erhofft hatte. Ich habe mir das ein oder andere Tränchen verdrücken müssen, weil ich so traurig war, dass die Geschichte damit abgeschlossen ist und finde es auch immer noch irgendwie unfair für die beiden Protagonisten. Ich kann zwar auch verstehen, weshalb sich die Autorin für dieses Ende entschieden hat, aber dennoch bleiben so viele Fragen unbeantwortet. Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Ich finde, das Ende wird der Geschichte nicht gerecht und hoffe immer noch auf einen zweiten Teil.

 

Fazit:

 

„This is not a love story“ ist ein schönes, gefühlvolles Buch, das auf mich sehr lebensnah gewirkt hat. Wer dramatische Liebesgeschichten mag, wird hier auf jeden Fall auf seine Kosten kommen. Aber Achtung, das Ende ist überraschend. Ich vergebe 3/ 5 Leseeulen.