ღRezension zu >The Deal< von Elle Kennedyღ


Titel: The Deal, Band 1 (Off Campus Reihe)

Autor: Elle Kennedy

Verlag: Piper

448 Seiten

Form: Print (9,99€), Ebook (8,99€)

ISBN: 978-3-492-30857-1

Erschienen am: 1. Juli 2016

 

Vielen Dank an Piper für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier:

https://www.piper.de/buecher/the-deal-reine-verhandlungssache-isbn-978-3-492-30857-1

 

Der Inhalt:

 

Sie lässt sich auf einen Deal mit dem College Bad Boy ein ... Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Julian gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Vielleicht wird Julian dann endlich auf sie aufmerksam. Hannah zögert noch kurz, gibt dann aber nach, denn der Plan könnte aufgehen.

 

Meine Meinung:

 

Der Einstieg in dieses Buch fiel mir sehr leicht, was vor allem an dem tollen Schreibstil der Autorin lag. Sofort fand ich mich mitten in der Geschichte wieder und habe gleich gemerkt, dass ich hier keins dieser gewöhnlichen Collegebücher vor mir habe. Natürlich gibt es auch hier die üblichen Schicksalsschläge, die es unseren Protagonisten nicht leicht machen. Aber Hannah und Garrett waren für mich so authentisch und liebevoll gestaltet, dass sie sich einfach vom Rest abheben. Vor allem mit Hannah konnte ich mich sofort identifizieren. Sie ist eine starke, ehrgeizige Frau, die gleichzeitig aber auch zurückhaltend und schüchtern ist. Dabei ist sie aber keins dieser Mauerblümchen. Garrett ist der Eishockeystar der Uni: gutaussehend, extrovertiert, für jeden Spaß zu haben, aber auch zielstrebig, loyal und intelligent. Ich habe mich ziemlich schnell in ihn verliebt und konnte seinem Charme kaum widerstehen.

 

Die beiden Protagonisten treffen eine Vereinbarung, die beiden nützen soll, und so nimmt die Geschichte ihren Lauf. Eine Freundschaft entsteht, die beide so sicher nicht erwartet haben. Dabei ecken sie immer mal wieder aneinander, aber gerade das macht sie auch aus, denn beide haben ihre Ecken und Kanten, und dafür liebe ich die Autorin. Diese Geschichte bedient nicht alle möglichen Klischees, sondern geht ihren ganz eigenen Weg und lässt sich dabei Zeit. Die Liebesgeschichte entwickelt sich nicht in einer Hauruckaktion und total übertriebener Leidenschaft, sondern entsteht langsam, dafür aber mit einer unglaublichen Tiefe. Auch die Nebencharaktere sind mit Liebe gestaltet und haben Tiefe, weswegen ich mich auf die Folgebände schon riesig freue.

 

Ich lese ja wirklich viel in diesem Genre, aber ich muss sagen, dass dieser Roman wirklich etwas Besonderes für mich ist. Nicht nur der Schreibstil ist locker und leicht, so dass die Seiten dahin fliegen und das Buch in einem Rutsch ausgelesen ist, auch die Emotionen, die die Autorin in ihre Story gepackt hat, sind greifbar und haben sich direkt auf mich übertragen. Ich habe gelacht, geweint, mich gefreut und mitgefühlt. Was will ich mehr von einem Buch?

 

Fazit:

 

„The Deal: Reine Verhandlungssache“ mag von außen vielleicht wie ein typische New Adult Roman wirken, aber dieses Buch bietet viel mehr. Liebevoll gestaltete, starke Charaktere, eine authentische Liebesgeschichte und ein tolles Setting machen dieses Buch zu etwas Besonderem. Ich vergebe die goldene Leseeule und eine Leseempfehlung für alle, die romantische, humorvolle Liebesgeschichten mögen.