ღRezension zu >Sternschnuppenschauer< von Ann-Kathrin Wolfღ


Rezension – Sternschnuppenschauer – Ann-Kathrin Wolf – 300 Seiten – Ebook – Einzelband – 3,99€  – Carlsen Impress – 2. Juni 2016

 

Vielen Dank an Im.Press für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch erfahrt ihr hier:

https://www.carlsen.de/epub/sternschnuppenschauer/75491

 

Der Inhalt:

 

**Im Sommer strahlen die Sterne am hellsten**

 

Cassie liebt die Sterne. Aber vor allem liebt sie es mit ihrem Vater in Sternschnuppennächten auf Wunschfang zu gehen. Bis er bei einem Autounfall ums Leben kommt und ihre Welt zusammenbricht. Dass sie daraufhin den Sommer ausgerechnet am Meer bei den Atkins verbringen soll, macht alles nur noch schlimmer. Denn dieser Ort hält zahlreiche schmerzhafte Erinnerungen für sie bereit. Sogar Logan, der süße Sohn der Atkins, ist keine große Hilfe. Mal ist er nett und einfühlsam, dann benimmt er sich wie der letzte Mistkerl. Kann er die Sterne für Cassie wieder erstrahlen lassen?

 

 

Das Cover:

 

...passt einfach perfekt zur Geschichte. Die Farben sind sommerlich und man fühlt sich einfach sofort an den Strand versetzt. Auch der Titel ist perfekt gewählt und verkörpert alles, was dieses Buch zu bieten hat.

 

Der Schreibstil:

 

...ist bildhaft, gefühlvoll, und so gut, dass ich mich sofort als Teil der Geschichte gefühlt habe. Ich konnte schmecken, riechen und hören, was Cassie erlebt hat und bin nun richtig traurig, dass es schon vorbei ist.

 

Meine Meinung:

 

Wow. Dieses Buch ist der perfekte Begleiter für den Strand, auch wenn die Story stellenweise doch sehr traurig ist, gibt es immer wieder Momente, die mich richtig beflügelt haben. Die Autorin schreibt so gefühlvoll, dass ich mich perfekt in die Situationen einfühlen konnte und so auch das ein oder andere Taschentuch gebraucht habe.

 

Cassie ist eine wunderbare Protagonistin, die den schwersten Moment ihres Lebens gerade hinter sich hat und nun versucht damit klarzukommen. Das gelingt ihr oft nicht wirklich, was aber absolut verständlich ist. Ich konnte mich so gut in sie hineinversetzen, dass mein Herz richtig geschmerzt hat, wenn sie von ihrem Vater erzählt hat. Mein Herz wurde gebrochen, wieder zusammengefügt, erneut gebrochen und anschließend wieder geheilt. Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle und ich habe jedes Wort geliebt.

 

Logan hat mir sofort gefallen und ich konnte verstehen, warum Cassie so verwirrt war, wenn es um ihn ging. Er hat es uns wirklich nicht leicht gemacht, aber man muss ihn einfach lieben. Auch er hat sein Päckchen getragen, bleibt dabei aber immer geheimnisvoll. Erst zum Ende habe ich erfahren, was es mit ihm auf sich hat und ich habe mit ihm gelitten.

 

Ich konnte mich in alle Charaktere hineinversetzen, die so unglaublich facettenreich und authentisch gezeichnet wurden, dass sie mir wie reale Personen vorkamen. Die Autorin hat nicht nur ein Händchen für lebendige Figuren, die man gern als Freunde im wahren Leben hätte, sondern auch für zauberhafte Momente, die so real erscheinen, dass ich sogar den Geruch des Meeres in der Nase und den Geschmack von Erdbeeren auf der Zunge hatte. Das schaffen nur wenige Autoren!

 

Fazit:

 

Wow, was für ein emotionales, herzergreifendes Buch! Die Charaktere sind so unglaublich lebendig, die Szenen so gut beschrieben, dass ich mich als Teil dieser Geschichte gefühlt habe. Ich vergebe die goldene Leseeule (quasi 6/5 Punkte) und freue mich auf weitere Geschichten der Autorin!