ღRezension zu >Royal Kiss< von Geneva Leeღ


Titel: Royal Kiss, Band 2 (Reihe)

Autor: Geneva Lee

Verlag: Blanvalet

320 Seiten

Form: Print (12,99€), Ebook (9,99€)

ISBN: 978-3-7341-0381-0

Erschienen am: 15. August 2016

 

Vielen Dank an Blanvalet für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier:

 

https://www.randomhouse.de/Paperback/Royal-Kiss/Geneva-Lee/Blanvalet-Taschenbuch/e505328.rhd

 

Der Inhalt:

 

Follow your dream ... believe in a kiss ... love forever!

Belle will nicht zulassen, dass Smiths dunkle Vergangenheit ihre Liebe zerstört. Doch hat er wirklich damit abgeschlossen? Als sie ihn mit einer anderen Frau in einer eindeutigen Situation beobachtet, ist sie zutiefst verletzt. Enttäuscht und gedemütigt bricht Belle jeden Kontakt zu Smith ab und arbeitet wie eine Besessene, um die Sehnsucht nach ihm, nach seinen Küssen, seinen Händen, seiner Leidenschaft zu ersticken. Dennoch gelingt es ihr einfach nicht, diesen gefährlichen, geheimnisvollen Mann mit den dunklen Augen zu vergessen. Aber wie soll sie ihm seinen Verrat jemals verzeihen können?

 

Meine Meinung:

 

Auch der zweite Teil geht sofort spannend weiter und knüpft dort an, wo der erste Teil endete. Mir ist gleich wieder aufgefallen, wie sympathisch Belle mir im Laufe der Zeit geworden ist und wie sehr ich mit ihr mitfiebere. Auch dieses Mal erleben wir als Leser die Geschichte aus der Perspektive beider Protagonisten, was mir nicht nur Belle noch näher gebracht hat, sondern auch Smith. Besonders gut gefallen hat mir aber, dass beide in diesem Teil ein bisschen mehr Tiefe bekommen und ihre Charaktere sehr detailreich ausgearbeitet wurden. Auch die Chemie und Leidenschaft zwischen Belle und Smith ist mir wieder positiv aufgefallen.

 

Das Buch hat einige sehr spannende Momente zu bieten, durch die ein bisschen Licht ins Dunkel kommt und die die Geschichte natürlich rasch vorantreiben. Bei dieser Reihe habe ich das Gefühl, dass es auch tatsächlich eine Handlung gibt, die mich fesseln kann, was bei Clara und Alexander im zweiten Teil leider nicht so war. Es gab so viele Geheimnisse und Intrigen, dass ich manchmal kaum noch mitkam. Das hat mich bis jetzt noch nie gestört, in diesem Buch fand ich es aber gerade zum Ende zu etwas überspitzt und einfach zu viel. Ein bisschen weniger hätte mir auch schon gereicht, aber so blieb es natürlich bis zum Schluss spannend und nervenaufreibend.

 

Wirklich kritisieren kann ich im zweiten Teil von Belle & Smith eigentlich mal wieder nur den Erotikteil. Vielleicht habe ich mit dem Stil der Autorin und den Vorlieben der Protas einfach ein Problem, denn ich kann mich dafür nicht richtig erwärmen. Mich spricht es leider nicht an, was ich wirklich schade finde, weil die Story an sich wirklich gelungen ist. Aber das habe ich bei Clara & Alexander auch schon festgestellt.

 

Fazit:

 

„Royal Kiss“ ist eine spannende und rasante Fortsetzung, die wieder mit einer düsteren, aber leider etwas überspitzten Atmosphäre auf uns Leser wartet. Leider konnten mich auch dieses Mal die Erotikszenen nicht wirklich überzeugen. Ich vergebe 3,5/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle, die erotische und spannende Geschichten mögen und die von der Autorin vielleicht schon etwas gelesen haben.