ღRezension zu >Ich und die Walter Boys< von Ali Novakღ


Titel: Ich & Die Walterboys, Band 1 (Reihe)

Autor: Ali Novak

Verlag: cbt

448 Seiten

Form: Print (9,99€), Ebook (8,99€)

ISBN: 978-3570311165

Erschienen am: 8. August 2016

 

Vielen Dank an cbt für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch erfahrt ihr hier:

 

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Ich-und-die-Walter-Boys/Ali-Novak/cbt/e498098.rhd

 

Der Inhalt:

 

Jackie hasst unvorhersehbare Ereignisse. Als perfekte Tochter hat sie ihr Leben in New Yorks High Society fest im Griff und sonnt sich in der Aussicht auf eine erfolgreiche Zukunft. Doch dann schlägt das Schicksal zu. Mit einer Lawine unvorhersehbarer Ereignisse: 1. Jackie steht plötzlich alleine da. 2. Sie muss zu ihrer Vormundfamilie, den Walters, nach Colorado ziehen. 3. Die Walters haben nicht nur Pferde, sondern auch zwölf Söhne! Mitten in der Pampa, allein unter Jungs von 6 bis 21, für die Privatsphäre ein Fremdwort ist, lautet Jackies erster Gedanke: Nichts wie weg. Und ihr zweiter: Moment ... ein paar der Kerle sehen unfassbar gut aus!

 

 

Meine Meinung:

 

Nie hätte ich erwartet, dass mich dieses Buch in dem Ausmaß begeistern würde. Ja, klar. Ich hatte mit einer jugendlichen Romanze, viel Gefühl und dem dazugehörenden Chaos und einer ganzen Schar gutaussehender Jungs gerechnet, aber die Autorin konnte mich schließlich doch überraschen. Ich & die Walterboys ist nämlich viel gefühlvoller, tiefgründiger und vor allem humorvoller, als ich gedacht hätte.

 

Die Story beginnt erst mal mit einem nicht ganz so schönen Thema, denn Jackie hat gerade ihre gesamte Familie verloren, als sie zu den Walter Boys kommt. Ali Novak setzt sich mit dem Thema des Verlusts gekonnt und mit genügend Feingefühl auseinander, sodass ich Jackies Gefühlsregungen gut nachvollziehen konnte. Den Zugang zu ihr hat mir aber auch der Schreibstil erleichtert, denn der ist nicht nur locker, leicht und passt zu dieser Jugendgeschichte, sondern schildert die Geschehnisse auch aus Jackies Sicht. Jackie ist als Protagonistin ganz wundervoll und sie war mir sofort sympathisch. Das Buch macht einfach richtig Spaß, und dazu steuern auch die Walter Boys bei, die nicht nur gut aussehen, sondern auch allesamt ganz unterschiedlich sind. Die Autorin hat ein Händchen dafür ihre Charaktere facettenreich zu gestalten, so dass man als Leser sofort Zugang zu ihnen findet. Ich fand jedenfalls die ganze Familie sehr sympathisch und hoffe nun ganz stark auf eine Fortsetzung (die das Ende auf jeden Fall hergeben würde).

 

Ich & die Walter Boys ist ein wunderschönes Buch, deshalb kann ich über die kleinen Schwächen auch getrost hinwegsehen. So rückte Jackies Verlust für mich doch schnell in den Hintergrund und ihre Entwicklung war für mich an der ein oder anderen Stelle nicht so ganz nachvollziehbar. Auch die ein oder andere Reaktion ergründete sich mir nicht ganz, aber das spielte bei der wunderschönen Story keine große Rolle, denn ich habe jede Seite genossen und es gab einfach viel zu viele witzige und doch auch tiefgründige Stellen, als das man sich an den wenigen Schwächen aufhängen sollte.

 

Fazit:

 

„Ich & die Walter Boys“ ist eine locker-leichte, humorvolle und romantische Geschichte, die durch die vielen sympathischen Charaktere und den flüssigen Schreibstil überzeugen konnte. Ich vergebe 4,5/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle Liebhaber von romantischen Teenie-Romanzen.