ღRezension zu >Fighting for Love: Heimliche Verführung< von Gina L. Maxwellღ


Rezension – Fighting for Love: Heimliche Verführung, Band 1 – Gina L. Maxwell – 295 Seiten – Broschiert – Reihe – 9,99€ – ISBN 9783736300347 – Egmont LYX Verlag – 3. März 2016

 

Vielen Dank an den Egmont LYX Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zu Reihe erfahrt ihr hier:

 

http://www.egmont-lyx.de/buch/fighting-for-love-heimliche-verfuehrung/

 

Der Inhalt:

 

Die Physiotherapeutin Lucie Miller ist schon seit Jahren in einen befreundeten Kollegen verliebt. Doch dieser scheint sie nur als Kumpel, nie als Frau wahrzunehmen, und Lucie ist zu schüchtern, um selbst die Initiative zu ergreifen. Ihr Leben wird völlig auf den Kopf gestellt, als der Kampfsportler Reid Andrews in ihrer Praxis auftaucht. Um seine verletzte Schulter für einen wichtigen Kampf fit zu machen, benötigt er Lucies Hilfe, und zwar rund um die Uhr. Im Gegenzug für die Behandlung macht er ihr ein Angebot, das so unverschämt wie verlockend ist: Er bringt Lucie bei, wie sie den Mann ihrer Träume verführen und für sich gewinnen kann. Dumm nur, dass Reid sich mit jedem Tag und mit jeder Nacht, die die beiden miteinander verbringen, wünscht, selbst dieser Mann zu sein …

 

Das Cover:

 

...gefällt mir gut. Das Motiv passt perfekt zur Geschichte und ins Genre. Zu sehen ist ein Pärchen in einer innigen Umarmung. Die Schrift gefällt mir hier besonders gut. Ich liebe grün und dieses Cover wirkt einfach sehr stimmig.

 

Der Schreibstil:

 

...ist locker, leicht, humorvoll und spritzig. Genau, wie ich es mag und wie es zum Genre passt. Dabei erleben wir die Geschichte abwechselnd aus der Sicht der beiden Protas, was ich sowieso gern mag, da ich mich so in beide Figuren hineinversetzen und ihre Handlungen nachvollziehen kann. Die Autorin hat hier zwei authentische, facettenreiche und sympathische Charaktere geschaffen, die ich auf ihrem Weg gern begleitet habe. Dabei weiß die Autorin deren Gefühle perfekt in Szene zu setzen.

 

Meine Meinung:

 

Physiotherapeutin trifft auf Profiboxer. Seit einiger Zeit ist diese Pärchenkonstellation ziemlich angesagt, aber das heißt noch lange nicht, dass ich sie bereits satt habe. Ganz im Gegenteil. Ich liebe diese Mischung aus Action und Sanftheit und habe bis jetzt jedes Buch gemocht, dass diese Thematik als Schwerpunkt hatte. Trotzdem ist „Fighting For Love“ irgendwie anders. Die Geschichte kam mir etwas leichter und ruhiger vor als andere. Trotzdem war sie spannend und hat mich mitfiebern lassen.

 

Die Protagonisten haben mir gut gefallen. Besonders schön fand ich, dass sie sich schon kannten und so eine gemeinsame Vorgeschichte hatten. Es war schön mitzuerleben, wie sich beide nach und nach ineinander verliebt haben. Hier gab es kein überhitztes, leidenschaftliches erstes Aufeinandertreffen wie in anderen Romanen. Das lag auch daran, dass Protagonistin Lucie ja eigentlich in einen anderen Mann verliebt ist und Reid ihr helfen will diesen zu erobern.

 

Allerdings hat mir in diesem Buch doch tatsächlich irgendwie die Leidenschaft gefehlt und auch die Probleme, die besonders Reid hat, wurden mir einfach zu schnell abgehandelt. Ich konnte hier keinen wirklichen roten Faden entdecken. Dennoch hat mir diese Geschichte Spaß gemacht. Sie hat mich gut unterhalten und mir einige schöne Lesestunden verschafft. Ich habe Lucie und Reid gern begleitet und werde sicher auch die Folgebände dieser Reihe lesen.

 

Fazit:

 

„Fighting for Love“ ist eine schöne, gefühlvolle Geschichte für Zwischendurch mit einem tollen Liebespaar. Wer hier allerdings eine leidenschaftliche Story á la Katy Evans erwartet, wird eventuell ein wenig enttäuscht sein, denn „Fighting For Love: Heimliche Verführung“ ist eine eher ruhige, sanftere Story. Dennoch eine klare Leseempfehlung! Ich vergebe 4/ 5 Leseeulen!

 

Sylvia von Bücher weil wir sie lieben