ღRezension zu >Du und ich bis ans Ende der Welt< von Jessica Redmerskiღ


Rezension – Du und ich bis ans Ende der Welt, Band 2 – Jessica A. Redmerski – 512 Seiten – Taschenbuch – Dilogie – 9,99€ – ISBN 9783734102585 – Blanvalet – 18. April 2016

 

Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier:

 

http://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Du-und-ich-bis-ans-Ende-der-Welt/Jessica-Redmerski/e480661.rhd

 

Achtung! Spoiler zu Band 1!

 

Der Inhalt:

 

Wenn alles zerbricht, bleibt noch immer die Liebe ...

 

Camryn Bennett war noch nie glücklicher. Vor einem halben Jahr hat sie in einem Greyhound-Bus ihre große Liebe Andrew Parrish getroffen. Sie kann es kaum erwarten, den Rest ihres Lebens mit ihm zu verbringen – bis ein tragisches Ereignis ihr den Boden unter den Füßen wegzieht. Andrew versteht nicht, warum gerade Camryn und ihm das Schicksal so übel mitspielt. Er fürchtet, dass seine Freundin an ihrem Schmerz zu zerbrechen droht – und fasst einen Entschluss. Er wird für die Liebe seines Lebens kämpfen. Doch um die Hoffnung und Leidenschaft wiederzufinden, müssen die beiden auf eine Reise dorthin, wo alles begann …

 

Das Cover:

 

...gefällt mir eigentlich ganz gut, nur stelle ich mir Andrew und Camryn überhaupt nicht so vor wie das Pärchen auf dem Cover. Allerdings mag ich den hervorgehobenen Titel sehr und die Farben gefallen mir ebenfalls. So springt das Buch auf jeden Fall ins Auge. Außerdem passt es so natürlich perfekt ins Genre.

 

Der Schreibstil:

 

...ist flüssig und humorvoll, sodass ich an manchen Stellen richtig lachen musste. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und mich direkt wieder wohl gefühlt. Das lag vor allem auch an dem Perspektivwechsel zwischen Andrem und Camryn, wodurch ich mich in beide wieder hervorragend hineinversetzen konnte. Für ihre Hauptcharaktere hat die Autorin wirklich ein Händchen.

 

Meine Meinung:

 

Dass ich den ersten Teil nun schon vor einer ganzen Weile gelesen hatte, machte mir am Anfang ein wenig Sorgen. Doch die waren unbegründet, denn die Autorin löst dieses Problem ganz geschickt, in dem sie die vorangegangene Story immer wieder leicht auffrischt und uns Leser mit den notwendigen Infos füttert. Auf jeden Fall ein großes Danke dafür!

 

Im Laufe dieses Buches spürt man die Entwicklung der beiden Protagonisten ziemlich deutlich und wird wieder mit allerhand Problemen konfrontiert, die beide vollkommen unterschiedlich lösen. Und da fängt es auch schon an, dass ich mich mit Camryn dieses Mal etwas schwer getan habe, denn sie frisst alles in sich hinein, sodass ich am liebsten ins Buch gesprungen wäre, um sie ordentlich durchzuschütteln. Allerdings bin ich da nicht anders, weshalb ich gar nicht so kritisch sein dürfte. Das ist auch der Grund, weshalb ich Andrew in diesem Buch noch mehr liebe J Er lässt sie damit nicht allein und versucht sie immer wieder aus ihrem Loch zu holen. Er ist ein fantastischer Charakter und ein wirklich toller Mann, den sich wohl jede Frau wünschen würde.

 

Gestört hat mich an dieser Geschichte eigentlich nur diese endlos lange Reise. Es vergeht einfach unglaublich viel Zeit, in der eigentlich nichts so richtig passiert. Die Story gerät ab einem gewissen Punkt einfach ins Stottern, was den Mittelteil doch etwas langatmig gemacht hat. Ich hätte mir gewünscht, dass die Autorin hier ein paar Szenen einfach enger zusammenfasst und sich damit ein paar Seiten spart. Doch das Ende hat mich dann wieder richtig gut unterhalten und die nötige Spannung in die Story zurückgebracht.

 

Fazit:

 

Wer den ersten Teil geliebt hat und immer wissen wollte, wie es mit Andrew und Camryn weitergeht, den wird auch dieses Buch begeistern. Es gab ein paar Längen, dennoch war der zweite Teil dieser Liebesgeschichte wieder gefühlvoll, romantisch und sehr emotional. Ich vergebe 4 / 5 Leseeulen!