ღRezension zu >Ben & Judy: Riskier dein Herz< von Nicole Obermeierღ


Titel: Ben & Judy (Einzelband)

Autor: Nicole Obermeier

Verlag: Forever

333 Seiten

Form: Ebook (3,99€)

ISBN: 9783958181243

Erschienen am: 12. August 2016

 

Vielen Dank an Ullstein für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch erfahrt ihr hier:

 

http://forever.ullstein.de/ebook/ben-judy-riskier-dein-herz/

 

Der Inhalt:

 

Judy hängt in den Seilen. Sie hat sich von ihrem Freund getrennt und muss nach dem Abi herausfinden, was sie mit ihrem Leben überhaupt anfangen will. Kurzerhand nimmt sie einen Job in einem Café an, um erst mal an Geld zu kommen. Ihre neue Kollegin dort kann Judy jedoch so gar nicht leiden. Und deren Bruder Ben noch weniger, der offenbar jede Woche eine andere im Bett hat. Klar, er sieht unverschämt gut aus und löst irgendwie ein Kribbeln in ihrem Bauch aus. Aber Judy ist sich ziemlich sicher, dass es mit ihnen niemals klappen könnte …

 

Ben lässt keine Gefühle mehr zu. Zu sehr haben die ihm in der Vergangenheit Kummer bereitet, in der er viel zu früh erwachsen und für seine kleine Schwester da sein musste. Jetzt will er bloß kein Drama. Lieber hängt er mit seinen Jungs ab und schiebt eine schnelle Nummer mit einer Frau, die genauso ungebunden ist wie er. Doch immer wieder läuft ihm diese Judy über den Weg und er bekommt sie nicht mehr aus seinem Kopf. Und plötzlich glimmen Emotionen auf, die Ben längst begraben geglaubt hatte …

 

Meine Meinung:

 

Geschichten wie diese passen genau in mein Beuteschema und so wurde ich auch bei diesem Buch nicht enttäuscht. Nicole Obermeier hat einen tollen, flüssigen Schreibstil, der es mir leicht gemacht hat mich in die Geschichte einzufinden und die Figuren in mein Herz zu schließen. Die Autorin hat ein Händchen dafür Konflikte aufzuführen, vor denen wir wohl alle schon einmal gestanden haben. Für Heranwachsende ist dieses Buch jedenfalls genau das richtige, denn Nicole Obermeier findet gemeinsam mit ihren Protagonisten und viel Feingefühl für jedes Problem eine Lösung. Noch dazu sorgt sie damit beim Leser für genau das richtige Gefühl, um sich am Ende damit wohlzufühlen.

 

Judy ist eine tolle Protagonistin, in die sich wohl jede junge Frau in diesem Altern hineinversetzen kann. Ich jedenfalls kann ihre Gefühlslage voll und ganz nachvollziehen, denn auch ich wusste mit zarten 18 Jahren und meinem Abi in der Tasche nicht wirklich, was ich mit meinem Leben anfangen soll. Aber eine Entscheidung muss her. Nicht nur die Eltern leisten ihren Beitrag, dass man sich unter Druck gesetzt fühlt, auch die Freunde und man selbst machen es einem nicht leicht. Und so hängt Judy quasi in den Seilen, hangelt sich von einem Praktikum ins nächste, um den passenden Beruf für sie zu finden, fühlt sich aber nirgends so richtig zu Hause, bis sie in einem Café beginnt, wo ihr die Arbeit tatsächlich mal Spaß macht – wäre das nicht die neue Kollegin. Toni macht es einem anfangs nicht leicht sie zu mögen und dennoch trägt sie natürlich ihren Teil zur Geschichte bei. Durch ihre frechen Kommentare bringt sie die richtige Würze ein, beweist aber auch immer wieder, dass sie eigentlich einen weichen Kern hat. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf und Ben tritt auf den Plan. Er ist der typische Frauenschwarm von nebenan – denkt man, denn eigentlich steckt in ihm viel mehr, als man zu Beginn vermuten mag. Ben und Toni haben eine schwierige Vergangenheit hinter sich, was es besonders ihm nicht leicht macht sich auf Beziehungen einzulassen und Vertrauen zu fassen. Auch in ihn konnte ich mich gut hineinversetzen, sodass mir natürlich beide Protagonisten gut gefallen haben und ich ihrer Beziehung entgegenfieberte. Die Liebe, die sich zwischen ihnen in genau der richtigen Geschwindigkeit entwickelt, ist realistisch und einfach wundervoll beschrieben. Davon möchte ich auf jeden Fall mehr!

 

Fazit:

 

„Ben & Judy“ ist eine tolle, tiefgründige und mitreißende Liebesgeschichte für zwischendurch. Die Charaktere sind liebevoll gezeichnet und die Atmosphäre ist locker-leicht, aber auch emotional. Ich vergebe 5/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle, die Liebesgeschichten mögen und sich vielleicht gerade selbst an der Schwelle zum Erwachsensein befinden.