ღRezension zu >Beauty Hawk< von Andreas Dutterღ


Titel: Beauty Hawk: Der Fluch der Sturmprinzessin (Einzelband)

Autor: Andreas Dutter

Verlag: Impress

360 Seiten

Form: Print (12,99€), Ebook (3,99€)

ISBN: 978-3-646-60276-0

Erschienen am: 1. September 2016

 

Vielen Dank an Impress für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch erfahrt ihr hier:

https://www.carlsen.de/epub/beauty-hawk-der-fluch-der-sturmprinzessin/81035

 

Der Inhalt:

 

Die 17-jährige Cecilia ist DER aufsteigende Stern am YouTube-Himmel der Beautychannels. Gerade hat sie die unglaubliche Zahl einer halben Million Abonnenten erreicht und wird überall gefeiert, außer in ihrer Schule, wo man sie aus Neid und Misstrauen meidet. Die Abneigung ihr gegenüber geht sogar so weit, dass Cecilia anfängt, dunkle Prophezeiungen zu erhalten. Erst vermutet sie, dass der unheimliche Neue Tristan dahintersteckt. Doch dann wird sie völlig unvorhergesehen vom Schulschwarm Knox auf ein Date eingeladen, der ihr eine Welt eröffnet, die sie alles in einem anderen Licht sehen lässt. Darunter ihre eigene Identität. Aber auch die Absichten von Tristan.

 

Meine Meinung:

 

Hm. Ich bin gerade mit dem Buch fertig geworden und ehrlich gesagt, fällt mir eine faire Bewertung wirklich schwer, denn die Idee war eigentlich gut und auch die vielen witzigen Anekdoten und Dialoge haben mir gefallen. Auch die Verbindung von Bloggerleben und Fantasy fand ich sehr gelungen. Man merkt sofort, dass der Autor weiß, wovon er redet – schließlich bloggt er ja selbst sehr erfolgreich. Toll ist auch, dass man die Geschichte aus der Perspektive von beiden Protagonisten, nämlich Cecilia und Tristan, lesen und man sich so sehr gut in beide hineinversetzen kann. Die Fantasyelemente sind ebenfalls gut umgesetzt und haben einen gewissen Schwung in die Geschichte gebracht.

 

Aber jetzt muss ich leider zu meinen Kritikpunkten kommen. Die Geschichte spielt in London und ich bin ein wirklicher Londonliebhaber, deswegen hatte ich irgendwie erwartet, dass die Atmosphäre für mich auch dementsprechend aufkommen würde – tat sie aber nicht. Außerdem konnte ich zu Cecilia keine richtige Bindung aufbauen. Sie war mir einfach zu naiv, zu leichtgläubig. Sie akzeptiert die Veränderungen in ihrem Leben so schnell, dass es auf mich einfach unrealistisch gewirkt hat. Und auch die Spannung kam für mich nicht so richtig auf. Ich war mehrmals kurz davor das Buch zur Seite zu legen, habe stellenweise manche Passagen nur überflogen, aber meine Neugier hat überwiegt und ich wollte einfach wissen, wie es weitergeht.

 

Fazit:

 

„Beauty Hawk“ ist ein humorvolles Buch mit einer spritzigen Mischung aus Bloggerleben und Fantasygeschichte. Leider hat mir aber die Spannung gefehlt und ich konnte keine wirkliche Bindung zur Protagonistin aufbauen. Ich vergebe 3/ 5 Leseeulen.