Rezension zu >Die wundersame Welt der Fabelwesen< von Vanessa Riese


Titel: Die wundersame Welt der Fabelwesen (Einzelband)

Autor: Vanessa Riese

Verlag: Impress

267 Seiten

Form: Ebook (3,99€)

ISBN: 978-3-646-60275-3

Erschienen am: 1. Juni 2017

 

Vielen Dank an Impress für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch erfahrt ihr hier

 

Der Inhalt:

 

**Entdecke eine Welt voller magischer Tiere!**

 

Drachen, Feen, Einhörner: Diesen und vielen anderen magischen Wesen begegnet die 17-jährige Abigail Tag für Tag. Gemeinsam mit ihrer Tante versorgt sie, tief verborgen in einer Hütte im Wald und abseits der Menschenwelt, kranke und verletzte Fabelwesen. Zu gerne würde Abigail bei der Tierpflege ihre besondere Gabe einsetzen – wenn ihre Tante ihr das nicht ausdrücklich verboten hätte. Doch dann trifft sie auf den äußerst charmanten Darien mit den saphirblauen Augen und ihre wahre Bestimmung scheint sie schließlich einzuholen…

 

Meine Meinung:

 

Durch den wunderbar lockeren Schreibstil der Autorin habe ich schnell ins Buch gefunden. Der Anfang hat es mir unglaublich leicht gemacht, weil ich mich sofort wohl gefühlt habe. Der Einstieg ins Buch hält schon allerlei Informationen bereit, man begegnet einigen fantastischen Wesen und recht schnell überschlagen sich die Ereignisse, weswegen man sofort an die Seiten gefesselt ist und das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Die fast märchenhafte Atmosphäre dieses Buches hat mir besonders gut gefallen.

 

Abigail ist eine tolle Protagonistin, die man einfach ins Herz schließen muss, weshalb ich es sehr genossen habe, diese Geschichte an ihrer Seite zu genießen. Sie ist mutig, aber man merkt ihr hin und wieder auch ihr Alter an, was mich aber in keinster Weise gestört. Ich mochte ihre kesse, humorvolle Art, auch wenn sie für mich manchmal ein bisschen zu zickig war. Auch die restlichen Charaktere haben mir gut gefallen – allen voran natürlich Darien, obwohl er es mir manchmal nicht ganz leicht gemacht hat. Dennoch habe ich beide in mein Herz geschlossen, hätte mir an der ein oder anderen Stelle aber mehr Gefühl gewünscht, um richtig mitfiebern zu können.

 

Grandios fand ich hingegen den Plot, der mich unglaublich an das Buch fesseln konnte. Ich habe die vielen Wesen geliebt, denen ich begegnet bin und ziehe den Hut vor dem Ideenreichtum der Autorin. Ich betone auch hier noch mal die Atmosphäre, die es mir leicht gemacht hat, mich in jede Szene hineinzuversetzen und mir all die Fabelwesen vorzustellen.

 

Fazit:

 

„Die wundersame Welt der Fabelwesen“ ist ein toller Debütroman mit viel Fantasie. Vielfältige Wesen, eine märchenhafte Atmosphäre und ein flüssiger Schreibstil lassen den Leser durch das Buchfliegen. Hin und wieder hätte ich mir etwas mehr Gefühl gewünscht, doch im Großen und Ganzen ist dieses Buch ein wirklich toller Fantasyroman. Ich vergebe 4/5 Leseeulen.