Rezension zu >Diamonds For Love: Voller Hingabe< von Layla Hagen


Titel: Diamonds For Love: Voller Hingabe, Band 1 (Reihe)

Autor: Layla Hagen

Verlag: Piper

320 Seiten

Form: Print (10,00€), Ebook (8,99€)

ISBN: 978-3-492-31161-8

Erschienen am: 1. Februar 2018

 

Vielen Dank an Piper für das Rezensionsexemplar!

 

Näheres zum Buch und zur Reihe erfahrt ihr hier

 

 

Der Inhalt:

 

Diamanten sind für die Ewigkeit. Und die Liebe?

 

Sebastian Bennett kann in fünf Sekunden sagen, was eine Frau von ihm will: seine Kreditkarte oder den Eintritt in die bessere Gesellschaft. Als CEO des führenden Schmuckherstellers in den Vereinigten Staaten gehört er zu den begehrenswertesten Junggesellen San Franciscos. Doch dann begegnet er Ava Lindt. Sie ist unverschämt attraktiv, charmant, intelligent – und ihr Lächeln ist unbezahlbar. Alles könnte so einfach sein, wäre sie nicht als neue Marketingreferentin für die nächste Schmuckkollektion verantwortlich und damit off limits. Doch Sebastian will sie, um jeden Preis.

 

Meine Meinung:

 

Das Buch stand lange auf meiner Wunschliste. Daher habe ich mich sehr gefreut, als ich es schließlich aus dem Briefkasten fischen durfte. Das Cover finde ich richtig toll und es passt super zum Buch. Ich mag die glitzernde Schrift, die zu den Diamanten passt, und den dunklen Untergrund, durch den die Farben noch mal besonders betont werden. Der Klappentext tut dann den Rest und wenn man auf solche Geschichten steht, muss man diese einfach ebenfalls lesen. Ich jedenfalls habe es sehr genossen.

 

Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar locker und flüssig, sodass die Seiten nur so dahin fliegen. Ich mochte die Protagonisten auf Anhieb – beide sind sehr sympathisch. Ich konnte ihre Reaktionen immer gut nachvollziehen. Ava mochte ich sofort sehr gern. Sie ist eine starke Frau, die auf ihren eigenen Beinen steht, für das kämpft, was sie liebt. Die ist keine Dramaqueen und genau das hat mir an dem Buch so gut gefallen. Es gab keine überspitzten Dramen, die mich die Augen hätten verdrehen lassen. Stattdessen habe ich auch noch einen Protagonisten bekommen, der ganz anders war, als ich es erwartet habe. Sebastian ist wirklich ein toller Mann, der sich für seine Familie einsetzt, die ihm alles bedeutet. Überhaupt fand ich dieses ganze Familiending unglaublich schön. Jede einzelne Figur wirkte lebendig und wurde gut gezeichnet. Alle haben ihre Ecken und Kanten und ich weiß jetzt schon, dass ich mich auf ihre Geschichten freue.

 

Der Plot war sicher nicht unvorhersehbar, aber das hat mich nicht gestört. Es gab keine krassen Wendungen, keine fiesen Intrigen und Dramen, doch genau das hat mir gefallen. Ich mochte die recht ruhigen Handlungsstränge, die kleinen Wendungen, die eingebaut wurden, und die Liebe, die jede Zeile versprüht – ganz gleich ob romantisch oder familiär. Die Story war gefühlvoll, es gab einige knisternde Momente und prickelnde Szenen, die auch so für Spannung gesorgt haben. Ich habe die Geschichte von Ava und Sebastian insgesamt wirklich sehr genossen.

 

Fazit:

 

„Diamonds For Love: Voller Hingabe“ ist ein wundervoller erster Band der Reihe. Authentische Charaktere, eine Familie zum Verlieben, ein wunderbar flüssiger Schreibstil und gefühlvolle Momente konnten mich von diesem Roman überzeugen. Ich freue mich auf die Folgebände und vergebe 5/5 Leseeulen und eine Kaufempfehlung für alle, die romantische Geschichten mögen.